[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Banner 2 Banner 3 Banner 4
Banner 5
  • Impressum [Alt+5]
  • Kontakt [Alt+6]
  • Navigator
  • 19.02.2017
Inhalt
Sie sind hier: Umwelt
Diese Seite drucken Drucken  Seite weiterempfehlen Weiterempfehlen  

Umwelt

04.08.2016

Aktuelles

„Gut informieren – Energie sparen!“

Verbraucherzentrale Niedersachsen übernimmt Energieberatung im Landkreis Harburg vom Deutschen Hausfrauenbund

Energieberatung

Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit der Kreisverwaltung mit der Verbraucherzentrale/DHB Niedersachsen können Immobilienbesitzer im Landkreis Harburg seit mehreren Jahren über eine unabhängige Energieberatung energetische Schwachpunkte aufdecken, um das eigene Wohnhaus gezielt energetisch zu sanieren.

29.07.2016

Umwelt

Elektroschrott entsorgen, Strom sparen, Klima schützen

Kreisverwaltung informiert zum Elektro-Recycling

Elektroschrott entsorgen, Strom sparen, Klima schützen: Auf dem Gelände der Re-El in Buchholz-Dibbersen werden ausgediente Elektrogeräte entgegengenommen und fachgerecht recycelt.

Keller und Dachböden privater Haushalte sind oft voll davon: das ausrangierte Mobiltelefon, der defekte Toaster oder alte Kühlschränke. Laut einer Studie der Vereinten Nationen produziert jeder Deutsche statistisch gesehen 21,6 Kilogramm Elektroschrott pro Jahr. In die Restmülltonne darf dieser E-Schrott nicht.

12.04.2016

Umwelt

Neue Naturschutzgebiete im Landkreis Harburg

Erkundung geeigneter Gebiete in fast allen Kommunen

Landkreis Harburg

Natura 2000 ist ein zusammenhängendes ökologisches Netz von Schutzgebieten, das innerhalb der Europäischen Union nach Maßgabe der sogenannten Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Richtlinie dauerhaft geschützt werden soll. Für den Landkreis Harburg hat das Land Niedersachsen eine Reihe von Gebieten für Natura 2000 nach Brüssel gemeldet.

09.11.2015

Klimaschutz

Stabsstelle Klimaschutz und Verbraucherzentrale; DHB Niedersachsen präsentieren die Energiestars unter den Haushaltsgeräten

Ratgeber "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2015/2016" jetzt erhältlich bei der Kreisverwaltung, den Städten und Gemeinden sowie bei der Verbraucherzentrale – Immer noch druckfrisch erhältlich ist die Broschüre „Energiewegweiser“ der Stabsstelle Kli

Oliver Waltenrath präsentiert die neue Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2015/2016“ vor einem A+++-Kühlschrank im Winsener Kreishaus.

Waschmaschine, Kühlschrank oder Wäschetrockner sind große Anschaffungen, die nicht jeden Tag anstehen. Eine gute Auswahl ist aber nicht immer leicht – Ausstattung, Leistung, Energieverbrauch und Preis sind oftmals nicht ohne weiteres vergleichbar. Eine gute Orientierung bietet die vollständig aktualisierte Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2014/2015“ des Niedrig-Energie-Instituts, die ab sofort kostenlos bei der Kreisverwaltung, den Städten und Gemeinden und bei der Verbraucherzentrale Energieberatung erhältlich ist.

20.10.2014

Wo finde ich was?

Wohin mit privaten Grünabfallen?

Verbrennen ist nicht gestattet – Grünabfälle können auf den Entsorgungsanlagen des Landkreises abgegeben werden

Anlieferung von Grünabfall

Der Herbst ist angebrochen und viele Bürgerinnen und Bürger fragen sich: Wohin mit den im eigenen Garten angefallenen Grünabfällen? Die Untere Abfallbehörde des Landkreises Harburg weiß Rat: Pflanzliche Abfälle und Baumschnitt dürfen entweder auf dem Grundstück, auf dem sie angefallen sind, kompostiert, oder aber bei den Grünabfallannahmestellen der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg abgegeben werden.

23.01.2014

Umwelt

Ansprechpartnerin für Natur, Umwelt und Klimaschutz

Gemeinde-Wappen

Die Gemeinde Rosengarten hat eine neue Ansprechpartnerin für Natur, Umwelt und Klimaschutz: Friederike Donnerstag, Landschaftsökologin M. Sc., hat im November 2013 die Nachfolge von Axel Eberhard angetreten.

30.07.2013

Umwelt

Feuchtgebiete – Richtiger Umgang mit Schimmel

Energieberatung in Rosengarten

Nicht nur Dreck, Schlamm und zerstörte Einrichtungen sind die Spuren der Hochwasserfluten – auch die Bausubstanz der Gebäude ist oft in Mitleidenschaft gezogen. Gerade bei sommerlichen Temperaturen bieten durchfeuchtete Wände ein hervorragendes Milieu für Schimmelpilze. Modriger Geruch und dunkle Flecken in den Ecken sind Anzeichen für einen Befall. Zwar stellt nicht jeder Schimmelbefall eine unmittelbare Gesundheitsgefährdung dar, jedoch ist es ratsam, sofort zu reagieren. „Liegt ein Befall vor, sollte die Ursache schnellstmöglich ermittelt und der Schimmel beseitigt werden“, erklären die Energieexperten der Verbraucherzentrale und des DHB im Landkreis Harburg

zurück

Diese Seite drucken Drucken  Seite weiterempfehlen Weiterempfehlen  
Infospalte

Termine

Regionale Termine

Aktuelle Links

  • Familienportal Landkreis Harburg

  • Vereinsportal